Ulrich Gehret

Ulrich Gehret

1944 in Crantz (Ostpreußen) geboren, lebt in Belém (BRA) und Berlin (GER)

1968-1973 Studium der Malerei an den Hochschulen für Bildende Künste in Berlin und Hamburg

1992 Lehrtätigkeit an der Universität von Costa Rica

1993-1994 Gastprofessur an der Universidad de los Andes Bogotá (COL)

Von 1992-2000 war Ulrich Gehret auf der Art Basel durch die Galerie m, Bochum (GER) vertreten

U. Gehret schafft Bilder, die niemals nur dem Abbildhaften verpflichtet sind, sie sprengen althergebrachte Gattungsgrenzen zum Objekthaften mit Asssemblagecharakter. Eingebunden sind u.a. Fundstücke, welche ihm auf Reisen begegneten. Sie werden in den künstlerischen Prozess einbezogen als Sinnbild der Zeit. Häufig erhalten sie eine Paraffinschicht, wodurch sie einen opaken und archaischen Eindruck erwecken.

Arbeiten in öffentlichen Sammlungen u.a. Staatsgalerie und Regierungspräsidium Stuttgart -Robert Musil Museum (Klagenfurt/AT) – Staatliches Museum Pará (Belém/BRA) – Fundação Gulbenkian Museum (Lissabon/PRT).

 

Künstler-Portfolio-Staufen